Ausstellungen

Wissensstadt Berlin 2021

26.06.-22.08.2021

Das Zentrum der „Wissensstadt Berlin 2021“ spiegelte in seinem Angebot wider, was die Hauptstadt zu einem der spannendsten und facettenreichsten Wissenschaftsstandorte Europas macht. Die große Open-Air-Ausstellung mit einem vielfältigen Programm zu den Themen Corona, Klimawandel und wie wir in der Stadt zusammen leben stellte Fragen und gab Antworten – wissenschaftlich fundiert, politisch kontrovers und gesellschaftlich relevant. Podiumsdiskussionen, Science Slams und Live-Talks mit Expert*innen der Berliner Wissenschaftsinstitutionen erweiterten das Angebot. Die „Wissensstadt Berlin 2021“ nimmt außerdem Bezug auf die 200. Geburtstage des Physiologen und Physikers Hermann von Helmholtz sowie des Arztes und Politikers Rudolf Virchow. Parallel zu den Open-Air-Angeboten blickte die Jubiläumsausstellung im Roten Rathaus auf das Leben und Wirken der Universalgelehrten zurück, denen in der Hauptstadt Wissenschaft, Politik und Gesellschaft nachhaltige Entwicklungen zu verdanken haben.

Die drei Teilprojekte „A02: Bildung“, „A04: Architekturen des Asyls“ und „B05: Translokale Netzwerke“ sowie das vom SFB 1265-geförderten Studienprojekt „Wohnhaft im Verborgenen“ und zahlreiche weitere an der TUB angesiedelten Projekte partizipierten an der gemeinsamen Ausstellung „Wissensstadt Berlin 2021“.