News
© Marc Volk

Call for Application: MGK-Kolloqium Assoziierung

13. April 2019

Sonderforschungsbereich „Re-Figuration von Räumen“ (SFB 1265) – Bewerbung für eine Assoziierung als Promovierende am Integrierten Graduiertenkolleg (MGK)

Das interdisziplinäre Graduiertenkolleg MGK des DFG-Sonderforschungsbereichs „Re-Figuration von Räumen“ (SFB 1265) hat im April 2018 seine Arbeit aufgenommen. Das Studienprogramm des MGK besteht aus einem siebensemestrigen Curriculum (2018–2021). Dieses vermittelt einerseits ein solides wissenschaftliches Fundament für die Forschungsarbeiten in den Teil- und Promotionsprojekten, welches der Interdisziplinarität des SFB Rechnung trägt. Andererseits verschafft es den Kollegiat*innen zusätzliche Freiräume für ihre individuelle Qualifikation. Neben den bereits integrierten Promovierenden aus den 14 Teilprojekten des SFB bietet das MGK bis zu fünf zusätzlichen Doktorand*innen die Möglichkeit einer Assoziierung an.

Assoziierung: Rechte und Pflichten

Als Assoziierte können die Promovierenden an den regelmäßigen Colloquien und Workshops des MGK teilnehmen, um sich über den Forschungsstand der Promotions- und Teilprojekte auszutauschen und zusätzliche fachspezifische Kenntnisse und Methoden im inter- und transdisziplinären Kontext zu gewinnen.

Mindestkriterium für eine Assoziierung ist ein deutlicher thematischer Bezug zur Re-Figuration von Räumen sowie ein erkennbares Interesse, an den Aktivitäten und Veranstaltungen des MGK/ SFB zu partizipieren. Beim MGK gehört dazu die regelmäßige Teilnahme an dem Colloquium und weiteren Veranstaltungen und Qualifizierungsmaßnahmen; die MGK-Mitglieder werden automatisch auch an den SFB assoziiert.

Assoziierten steht die Teilnahme an allen Veranstaltungen des SFB offen. Jedem Mitglied des MGK stehen Mittel für einen zweimonatigen Auslandsaufenthalt (Pauschale in Höhe von 3.400€) zur Verfügung; darüber hinaus können zusätzliche Mittel zur Organisation von wissenschaftlichen Aktivitäten in Eigeninitiative oder zur Teilnahme an relevanten wissenschaftlichen Konferenzen auf begründeten Antrag zur Verfügung gestellt werden.

Die Mitgliedschaft als assoziierte Promovierende im MGK ersetzt nicht die individuelle Betreuung (Supervision) der Promotion, sondern ist ein zusätzliches Unterstützungsprogramm.

Bewerbungsverfahren

Die Auswahl der assoziierten Kollegiat*innen erfolgt in einem einfachen Bewerbungsverfahren. Bewerben können sich Doktorand*innen, die regelmäßig an den Veranstaltungen in Berlin teilnehmen können und deren Promotionsthema inhaltlich anschlussfähig an die Forschungsfragen des SFB 1265 ist. Die vorrangige Sprache der MGK-Veranstaltungen ist Deutsch, aber auch englischsprachige Promotionen sind willkommen. Wir bitten um die Zusendung der folgenden in Deutsch oder Englisch verfassten Unterlagen:

  • ein kurzes (max. 3 seitiges) Exposé des geplanten Promotionsprojekts (Rahmung, Kontextualisierung, Forschungsfrage, geplanter methodologischer Zugang, Bezug zur Forschungsfrage und den Inhalten des SFB)
  • ein Inhaltsverzeichnis und ein Zeitplan für die Fertigstellung der Promotion,
  • Unterstützungsschreiben der Promotionsbetreuer*in

Die Unterlagen sind in Deutsch oder Englisch bis zum 1. Mai 2019 als ein PDF (max. 2MB) einzureichen an: Dr. Nina Elsemann: nina.elsemann@tu-berlin.de

Weitere Informationen zum SFB: https://www.sfb1265.de

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5