News

Re-Figuring Spaces#01 – Dokumentation

28. Oktober 2019

Die Veranstaltungsreihe ,Refiguring Spaces‘ schafft Wissensräume, die eine Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und Öffentlichkeit herstellen. Im Mittelpunkt der prozesshaft konzipierten Reihe stehen die Forschungspraktiken der interdisziplinären Raumforschung. Dabei geht es sowohl um ein gegenseitiges Befragen bestehender Diskurse in Kunst und Wissenschaft im Sinne eines Sichtbarmachens von Ordnungsstrukturen als auch um die Schaffung von Möglichkeiten einer Einbeziehung der Ergebnisse einzelner Veranstaltungen in den Forschungsprozess. An wechselnden Orten im HKW werden in jeweils unterschiedlichen Formaten thematische und methodische Anknüpfungspunkte an die Arbeit der Forschergruppen aus Soziologie, Geographie, Architektur, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kunst und Stadtplanung des SFB 1265 ,Re-Figuration von Räumen‘ geschaffen.

Die Veranstaltung ‚,Das Fotografische Bild in Kunst und Wissenschaft‘ hatte zum Ziel die Erkenntnisproduktion durch den Einsatz von fotografischen Bildern interdisziplinär zu diskutieren.

In der Veranstaltung ging es einerseits darum, den methodischen Einsatz von fotografischen Bildern in spezifischen Forschungsfragen mit den Teilnehmenden zu diskutieren und andererseits die Interpretation und Analyse von fotografischen Bildern aus Sicht verschiedener Disziplinen zu erörtern.

 

zur Dokumentation

« November 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
16
17
18
19
21
23
24
25
26
27
28
29
30
1
14. November 9:15 – 12:30

MGK-Kolloqium

14. November 14:00 – 15:00

Mitgliederversammlung

14. November 15:00 – 17:00

Plenum

14. November 17:00 – 18:30

Teilprojektleitendenversammlung