Gleichstellung & Diversität

Gleichstellung

Die Gleichstellung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden an allen am SFB beteiligten Institutionen als zentrale Aufgabe aufgefasst und durch umfassende Maßnahmenkataloge gefördert. Im Rahmen des SFB ist uns die Etablierung und Weiterentwicklung geschlechter- und familiengerechter Arbeitsbedingungen auf allen Beschäftigungsebenen ein Kernanliegen. Konkret zielen die Maßnahmen darauf ab, den Frauenanteil in der Wissenschaft auf allen Qualifikationsstufen und auch auf der Leitungsebene zu erhöhen sowie ein familienfreundliches Umfeld zu schaffen, damit wissenschaftliche Tätigkeit und familiäre Verantwortung besser miteinander vereinbart werden können.

Folgende Maßnahmen zur Frauenförderung und zur Förderung der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Familie werden angeboten:

  • Individuelles Coaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Workshops zum Stimm- und Sprechtraining oder andere individuelle, bedarfsorientierte Workshops für Doktorandinnen und Postdoktorandinnen
  • „Mehr Raum für mich“ Coaching für Doktorand*innen in schwierigen Lebenssituationen
  • Jährliche Gespräche zur Karriereplanung mit allen Projektmitarbeiterinnen
  • Individuelle Betreuungslösungen für Kinder zu Randzeiten und im Rahmen von Veranstaltungen des SFB
  • Einrichtung eines Eltern-Kind-Zimmers in den Räumen des SFB
  • Einrichtung von Heimarbeitsplätzen
  • Punktuelle Unterstützung durch studentische Hilfskräfte oder Finanzierung von Transkriptionsservices

 


Bisherige Aktivitäten:

  • Juni 2023: Workshop Atem-, Stimm- und Sprechtraining für Doktorandinnen
  • April 2023: Workshop: “Creating Inclusive Workplaces: Discrimination and Bias at Work”
  • November 2022: Empowered. Postdoc & Graduate Workshop
  • Dezember 2022: Workshop & Einzelcoaching “ Atem, Stimme und Sprechen für Frauen“
  • 10. November 2021 und 17. November 2021: Workshop „Promotion – und dann? Profilbildung für den Arbeitsmarkt“
  • 28.01.2020: Gruppencoaching „Selbstpositionierung und Karriereplanung“
  • 2020/21: Female Scientist Empowerment (Individuelles Online-Coaching)
  • 05/06. November 2019: Gruppencoaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • 10. Juli 2019: „Kaminabend (ohne Kamin)“: Internes Treffen der Wissenschaftlerinnen des SFB 1265
  • 20/21. Mai 2019: Einzelcoaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen II
  • 05./10. Dezember 2018: Einzelcoaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen I
  • 26./27. November 2018: Stimm- und Sprechtraining für Nachwuchswissenschaftlerinnen


Ansprechpartnerin bei Fragen zum Gleichstellungsprogramm des SFB 1265:
Dr. Nina Elsemann

Gleichstellungsbeauftragte der Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen:

Linda Hering
Margherita Tess
Christy Kulz

Diversität

Der SFB 1265 ist bestrebt, Karrieren im Kontext von Diversität zu fördern – als Gleichstellungskonzept, als Inklusionspolitik und als Gerechtigkeitsstrategie. Die Gestaltung eines wertschätzenden, diskriminierungskritischen und inklusiven Arbeitsumfeldes verstehen wir als gemeinsame Verantwortung. SFB-interne Veranstaltungsformate und Fortbildungen zu diversitätssensibler Organisationsentwicklung und Wissenschaft regen darüber hinaus eine konkrete Auseinandersetzung mit verschiedenen gesellschaftlichen Diskriminierungsdimensionen in unserem Handeln und Forschen an. Zudem ist der SFB bemüht, vielfältige Formen der Teilhabe und Mitgestaltung anzubieten (z.B.: Ad-hoc Gruppen, Mentoring-Formate, gewählte Vertretungen). Seit 2023 arbeitet eine statusübergreifende Gruppe in einem kollaborativen und fortlaufenden Prozess an einer erweiterten Diversity Policy, die die Strukturen und Verfahren des SFB im Hinblick auf Diskriminierungsfreiheit, Inklusion und Gleichberechtigung ausrichtet.

Der SFB setzt sich nicht nur organisatorisch, sondern auch forschungspraktisch, inhaltlich und theoretisch mit Fragen der Diversität und Pluralität auseinander. Wir führen daher regelmäßig Veranstaltungen durch, die eine Dezentrierung unserer Perspektiven und eine Vervielfältigung unserer Beobachtungsstandpunkte zum Ziel haben. Diese Veranstaltungen bieten auch eine Plattform für den intensiven Dialog und Austausch mit Forschenden aus unterschiedlichen Forschungskontexten.

Bisherige Veranstaltungen (Auszug):


Ansprechpartnerin bei Fragen zum Diversitätsprogramm des SFB 1265:
Lucie Bernroider