Kurzbeschreibung

Das Integrierte Graduiertenkolleg (MGK) bildet den Rahmen, um die Promovierenden aus den Teilprojekten des SFB optimal zu fördern, sie untereinander zu vernetzen und beim Abschluss ihrer Promotionen zu unterstützen. Ein Ziel des MGK ist es dabei, den Blickwinkel der Promovierenden über die spezifischen Anforderungen ihrer jeweiligen Teilprojekte hinaus auf die im SFB insgesamt verfolgten Forschungsperspektiven auszuweiten und ihnen damit neue Impulse für ihre eigene Arbeit zu geben. Das MGK adressiert daher die besonderen Herausforderungen, die Raumforschung für den wissenschaftlichen Nachwuchs mit sich bringt. Diese bestehen insbesondere in der Weiterentwicklung raumtheoretischer Konzepte und empirischer Methoden sowie in der interdisziplinären Kooperation zwischen Ingenieur- und Sozialwissenschaften.

Für ihre spezifischen Interessen und Bedürfnisse als Promovierende stellt das MGK ein strukturiertes und zugleich flexibles Betreuungs-, Studien- und Qualifizierungsprogramm bereit. Neben der individuellen Betreuung der Promovierenden durch ein interdisziplinäres Betreuerteam bildet das Studienprogramm des MGK den strukturierten, gemeinsamen Bereich der Qualifizierungsmaßnahmen. Die Einbeziehung von Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern, mehrwöchige Aufenthalte der Kollegiatinnen und Kollegiaten an ausländischen Forschungseinrichtungen sowie das Visiting Fellow Programm fördern darüber hinaus die nationale und internationale Vernetzung der Promovierenden.

Neben den Promovierenden, die als wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in den Teilprojekten des SFB angestellt sind, steht das MGK auch bis zu neun weiteren Promovierenden der beteiligten Universitäten, deren Promotionsthema einen inhaltlichen Bezug zur Re-Figuration von Räumen aufweist, offen.

Geleitet wird das MGK von Prof. Dr. Martina Löw und Prof. Dr. Philipp Misselwitz, unterstützt werden sie bei der Organisation des Programms von Dr. Nina Elsemann, der wissenschaftlichen Koordinatorin des SFB.

Kollegiumssprecher/in: Jona Schwerer & Daniela Stoltenberg